Verein für das Alter
in Österreich
Über
uns

Was ist und
was macht
Pro Senectute?

Pro Senectute ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein. Er vereint Personen, die in der Altenarbeit engagiert sind oder ein Interesse daran haben, sich für die Lebensqualität alter Menschen und ihres Umfelds einzusetzen. Alle unsere Maßnahmen im Rahmen von Projekten, Kompetenzförderung und Initiativen haben ein gemeinsames Ziel: gute Bedingungen für ein lebenswertes Alter in Österreich zu schaffen.

PPro Senectute ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein. Er vereint Personen, die in der Altenarbeit engagiert sind oder ein Interesse daran haben, sich für die Lebensqualität alter Menschen und ihres Umfelds einzusetzen. Alle unsere Maßnahmen im Rahmen von Projekten, Kompetenzförderung und Initiativen haben ein gemeinsames Ziel: gute Bedingungen für ein lebenswertes Alter in Österreich zu schaffen.

Workshops / Vorträge / Gewaltprävention

Gerne bieten wir zielgruppengerechte Vorträge, Workshops und Weiterbildungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten in unserem Kompetenzbereich „Alter und Gewalt“  an.  Die Veranstaltungen können im Onlineformat oder in Präsenz gebucht werden und sind in der Dauer variabel. Ausreichend Zeit für Fragen, Reflexion und Diskussion ist in allen Varianten vorgesehen.

 

Beispiele für Themenschwerpunkte:

·      Das Pro Senectute Beratungstelefon für Gewalt und Alter

  • Vorstellung des ö-weiten Beratungstelefons "Gewalt und Alter", Grundsätzliches über Gewalt und Alter 

 

       Alter und Gewalt

  • Definition von Gewalt im Alter, Formen und Ebenen der Gewalt, Risikofaktoren, Erkennen von Gewalt, was tun bei Gewalt, rechtliche Rahmenbedingungen, Informationen über Anlaufstellen

 

       Noch normal oder schon Gewalt?

  • Impulse für einen achtsamen Umgang mit Aggressionen in der Pflege und Betreuung von alten Menschen

·      

        Wertschätzend Grenzen setzen

  • Möglichkeiten der wertschätzenden, klaren Kommunikation in der Balance zwischen notwendiger Sachlichkeit und unvermeidbarer Emotion werden aufgezeigt. Das Meistern schwieriger Gesprächssituationen wird anhand von Beispielen reflektiert.·     

     

       Gewalt von und gegen Menschen mit Demenz

  • Ursachen und Umgang mit herausforderndem Verhalten.

 

        Zielgruppen:

Menschen, die professionell, ehrenamtlich und nichtprofessionell mit älteren

und alten Menschen tätig sind; Angehörige von älteren und alten Menschen; alle am Thema Interessierten

 

Nähere Informationen und Anfragen bitte an buero@prosenectute.at



Unser Team


Mag.a Wilma Steinbacher-Mittermeir
Vorsitzende

0676 4039962
wilma.steinbacher@gmx.at

„In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.“  Dalai-Lama

 

Dr.in Isabella Kernbichler
Schriftführerin

isabella.kernbichler@outlook.de

 

Mag. Gerald Lorenz
Kassier

0664 444 7000
ge.lorenz@aon.at

 

 

Bettina Bogner-Lipp, MA (Gerontologie)


Beratungstelefon „Gewalt und Alter“

0699 11 2000 99
buero@prosenectute.at

„Es ist alles zum letzten Mal. Wenn wir das einsehen würden, ginge uns die Liebe auf“. Ilse Aichinger

Mag. Leopold Ginner


Beratungstelefon „Gewalt und Alter“, 0699 112 000 99

Projektleitung: Refugium - Schutz und Begleitung bei Gewalt im Alter

ginner@prosenetctute.at

Umstände wahrnehmen, Standpunkte verstehen, neue Wege erschließen“.

 

 

Claudia Reininger, BA,

Beratungstelefon "Gewalt und Alter"
0699 112 00099
buero@prosenectute.at

„In jedem Menschen ist Sonne. Man muss sie nur zum Leuchten bringen.“ (Sokrates)

Anita Weilharter, Beratungstelefon "Gewalt und Alter" 0699 112 000 99

"Weich ist stärker als hart. Wasser stärker als Fels. Liebe stärker als Gewalt. H.Hesse"

 

Manuela Mittermayer BSC,

Beratungstelefon "Gewalt und Alter,

Projektassistenz: Refugium - Schutz und Begleitung bei Gewalt im Alter,

0699 112 00099

mittermayer@prosenectute.at

Nico Parzer, Wanderausstellung, 0660 6501205

wanderausstellung@prosenectute.at

Dr.in Margit Scholta
Ehrenvorsitzende

0688 8147145.